Anschlüsse


 
Die Pinbelegung

Steckverbinderbelegung an der PCI-ADxx-DAC4 bzw. PCI-ADxxN-DAC2/4-Karte
bei 16 Kanal s.e. Bestückung:

Sub-D 37 pol. Buchse an der Karte
 
Pin.  Signal Pin.  Signal
Slot-Ansicht
 1
 2
 3
 4
 5
 6
 7
 8
 9
 10
 11
 12
 13
 14
 15
 16
 17
 18
 19
 DAC A out
 DAC B out
 DAC C out
 DAC D out
 n.c.
 AGND
 AD0
 AD2
 AD4
 AD6
 AGND
 AD9
 AD11
 AD13
 AD15
 AGND
 n.c.
 DIG inp
 D.GND
 20
 21
 22
 23
 24
 25
 26
 27
 28
 29
 30
 31
 32
 33
 34
 35
 36
 37
 AGND
 AGND
 AGND
 AGND
 n.c.
 AGND
 AD1
 AD3
 AD5
 AD7
 AD8
 AD10
 AD12
 AD14
 AGND
 n.c.
 DIG out
 + 5 Volt, out

Signal-Erläuterung:
D.GND = digitale Masse, Bezugspunkt nur für TTL I/O
AGND  = analoge Masse, für alle Messkanäle und D/A
ADxx  = analog Eingang, 0..15 bei s.e. / AD0-7 (+) AD8-15 (-) bei d.e.
DACx = analog Ausgang Kanal A...D, nur s.e.
DIG inp = digital Eingang TTL 0/5 Volt (siehe Datenblatt ispLSI1016 CMOS-Pegel)
DIG out = digital Ausgang TTL 0/5 Volt (siehe Datenblatt ispLSI1016 CMOS-Pegel)
+5 Volt, out = Hilfspannungsausgang vom PC-Netzteil (ungesichert)

Single-ended / differntial-ended:
Die Kanalzahl der Analogeingänge reduziert sich der d.e.-Version um
die Hälfte von 16 auf 8. Bei der d.e.-Version sind dazu die analogen
Eingänge immer paarig angeordnet:

Kanal 0:  (+)AD0  &  (-)AD8
Kanal 1:  (+)AD1  &  (-)AD9
Kanal 2:  (+)AD2  &  (-)AD10
...u.s.w.

Zur langen Verkabelung von d.e.-Anschlüssen empfehlen wir geschirmtes
twisted-pair Kabel. Um eine maximale Störsicherheit zu erzielen, sollte dabei
der Kabelschirm an der PCI-Karte auf AGND einseitig aufgelegt werden.


KOLTER ELECTRONIC ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich.
Es gelten ausschließlich die AGB der Firma KOLTER ELECTRONIC.
Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Gewähr übernommen.
Alle Preisangaben sind gewerblich. Das Zahlungsmittel ist EURO.
Alle Rechte vorbehalten. (c) copyright H.Kolter

[ Zur KOLTER ELECTRONIC® Hauptseite ]